Stiftung

Vergabepraxis

Stiftungsvorstand

Stiftung

Gründung

1991 haben die Gesellschafter der Firmengruppe Gundlach, Professor Dr. Dr. h.c. Ursula Hansen und Professor Dr. Peter Hansen, die Theodor Lessing Stiftung mit der Absicht gegründet, kulturelle Zwecke zu fördern und im Wirtschaftsleben Initiativen sozial ökologischer Verantwortungsübernahme zu unterstützen. Im Jahr 2006 wurde die Stiftung umbenannt in Gundlach Stiftung.

Zweck der Stiftung

Die Stiftung fördert Wissenschaft, Kultur sowie mildtätige Zwecke.

Der Stiftungszweck wird realisiert durch die ideelle und finanzielle Unterstützung von wissenschaftlichen und künstlerischen Arbeiten und Projekten/Veranstaltungen auf den Gebieten der bildenden Kunst, der Musik und des Theaters, sowie die ideelle und finanzielle Förderung der Ausbildung und Weiterentwicklung junger Wissenschaftler und Künstler.

Die Förderung der Wissenschaft wird insbesondere im Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften verwirklicht durch ideelle und finanzielle Hilfeleistungen für Untersuchungen über gesellschaftlich und ökologisch verantwortliches Handeln von Wirtschaftsakteuren, wie Unternehmen und Konsumenten.

Die Förderung von mildtätigen Zwecken wird angestrebt durch die ideelle und finanzielle Unterstützung von Personen im Sinne des § 53 Nr. 1 und 2 der Abgabenordnung.

Rechtsform und Stiftungskapital

Gemeinnützige Stiftung – genehmigt 1992 von der Bezirksregierung Hannover als „Theodor Lessing Stiftung“ – 2006 Namensänderung in „Gundlach Stiftung“ – Stiftungskapital 3,1 Millionen EUR.

Die Stiftung gehört in den Kontext der Firmengruppe Gundlach Bau und Immobilien.

© Gundlach Stiftung 2005-2016